<script>

Retouren mit dem Paketkasten versenden

Retournieren über den Paketkasten – wie geht das?

„Aus welchem Grund soll ich mir einen Paketkasten anschaffen, wenn ich im Endeffekt doch wieder in die Filiale muss, um mein Paket zu retournieren?“

Ein Satz, den man aus vielen Mündern hört und sie haben nicht unrecht. Retouren und Rücksendungen mit dem Paketkasten, was muss ich hierbei beachten?

Wenn ich schon keine Zeit habe mein Paket abzuholen, weil ich während der Öffnungszeiten der Filiale noch auf der Arbeit bin, ändert sich das auch nicht plötzlich, nur weil ich mein Paket retournieren möchte. Also schiebe ich es von Tag zu Tag hinaus mein Paket in der Poststelle abzugeben. Irgendwann stelle ich dann fest, dass meine Widerrufsfrist abgelaufen ist. Ärgerlich, frustrierend und mit vielen Diskussionen mit dem Anbieter verbunden, ob er mein Produkt nicht doch noch zurücknimmt. Es wäre eine große Erleichterung, wenn ich meine Sendung einfach wieder in den Paketkasten vor meiner Haustüre legen könnte, in dem sie schließlich auch angekommen ist.

Retouren und Rücksendungen mit dem Paketkasten

In der Theorie ist es so einfach: Der Kunde legt seine Retoure in den Paketkasten, verschließt die Türe und der Kurier kommt vorbei und nimmt sie mit. Rücksendung erledigt.

Die Praxis macht diesem Verfahren allerdings einen Strich durch die Rechnung. Die Retoure über den Paketkasten funktioniert nur, wenn der Anbieter der Paketlösung mit einem Lieferdienst zusammenarbeitet. Das Zurückschicken der Ware ist dann nur über diesen einen Zusteller möglich.

Im Moment ist auch in diesem Bereich DHL der Vorreiter. Hier ist es möglich Retourepakete oder andere frankierte Sendungen über den Paketkasten zu versenden. Die Abholung durch DHL ist kostenlos. Es muss nur eine Paketabholung aus dem Paketkasten, der vorher schon online registriert wurde, auf Paket.de beauftragt werden.

Der eine oder andere Anbieter von Paketkästen gibt zwar ebenfalls die Retouremöglichkeit über seine Box an, doch es wird nicht beschrieben, wie das genau funktionieren soll. Es heißt nur grob: Legen Sie ihr Paket in die Box und wir übernehmen den Rest. Da stellt sich die Frage, wie diese Zauberei funktionieren soll, ohne mit einem Zustelldienst zu kooperieren. Alle anderen Anbieter, bei denen es möglich ist Sendungen zu retournieren, kooperieren mit DHL oder einem anderen Dienst.

Es bleibt also abzuwarten, wie die Anbieter der vielen verschiedenen Paketboxen das Problem der Retoure lösen wollen. Eine schnelle und unkomplizierte Lösung würde definitiv vielen Kunden das Leben erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.